[Rezension] Jägerseele - Nicole Schuhmacher

1. Jägerseele | 2. -
Sternensand Verlag | 350 Seiten | 12,95€ D Taschenbuch ⇾ Zum Verlag | 23.03.2018 | Urban Fantasy

 Na? Lust auf ein Abenteuer?
Mein Name ist Tess Carlisle und diese Geschichte erzählt von meinem verrückten Leben als Kautionsdetektivin im guten alten und magischen New Orleans. Puh, mein Alltag ist nicht immer einfach. Versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Stadt! Aber meine tägliche Routine besteht leider allzu oft aus unschönen Begegnungen mit stinkenden Trollen, pöbelnden Kleinganoven und unkooperativen Nymphen. Von unheimlichen Voodoo-Shop-Besitzern und ständig Streiche spielenden Mitbewohnern will ich erst gar nicht anfangen. Und oh, die nächste Miete ist auch schon wieder fällig.
Da kommt ein gut bezahlter Auftrag für diesen reichen Schnösel … also den selbst ernannten Wohltäter der Stadt … doch gerade recht, oder? Hätte ich doch nur vorher gewusst, dass ein unerwartetes Ereignis plötzlich das nächste jagt und irgendwann auch vom Ende der Welt die Rede sein wird. Aber schließlich zeigt sich mir einmal mehr, wie wichtig es ist, Freunde zu haben. Auch wenn diese nicht immer menschlich sind.

 Nicole Schuhmacher, geboren im Mai 1987 in der wunderschönen Sächsischen Schweiz, lebt und arbeitet auch noch heute in einem kleinen Ort in Ostsachsen. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie im Teenageralter und frönte dieser Leidenschaft jahrelang als exzessive Verfasserin von Fanfictions. Nicole ist außerdem Cosplayerin, Disney-Verehrerin, Musical-Gängerin und Hunde-Mama. Sie bezeichnet sich selbst als Fangirl, Superhelden-Süchtling und Vampir-Lady. Die bekennende Tagträumerin mag außerdem: Meerjungfrauen, Comics, Zombies und völlig unnütze glitzernde Sachen (PINK! Sie müssen PINK sein!!!1!!11!!!). Sie liebt ihre Playstation, Mangas und Animes, Uniformen, Knoblauch, die Ich-Erzählperspektive, ausgefallene Haarfarben und natürlich Bücher!!! Übrigens ist sie als Baby einmal ganz unglücklich vom Wickeltisch gefallen und hält eigentlich überhaupt nichts von diesen übermäßig seriös wirkenden Autorenporträts … ;D ›Jägerseele‹ ist ihr Debütroman.
 Das Cover finde ich wirklich total cool und für mich passt es perfekt zur Geschichte. Die Lederjacke steht im Fokus, aber es sind auch kleine Details im Hintergrund zu erkennen, die wichtig für die Geschichte sind.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Die Autorin besitzt einen wundervollen sarkastischen Humor, der im Buch immer wieder zu finden ist. Für mich passte es einfach perfekt zur Figur Tess. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Tess erzählt.

Tess ist eine Protagonistin in die man sich sofort verlieben kann. Sie ist Kopfgeldjägerin für normale Gangster, aber auch für die, der übersinnlichen Sorte. Dabei hat sie selber auf den ersten Blick keine besonderen  Fähigkeiten, sondern behilft sich mir ihrer unerschöpflichen Kreativität aus brenzligen Situation. Sie hat häufig das Pech und die Tollpatschigkeit für sich gepachtet, lässt sich dennoch aber nie unterkriegen. Außerdem hat sie einen fantastischen Humor bekommen, sodass ich häufig schmunzelt vor der Geschichte gesessen habe. Nicht nur Tess ist ein toll ausgearbeiteter Charakter, sondern auch die anderen Charaktere besitzen viel Tiefe und Hauchen der Geschichte viel Leben ein. Sie sind alle wirklich gut gelungen.

Ich freue mich total, dass der Sternensand Verlag Tess in sein Programm aufgenommen hat, denn sonst hätte ich diese Reihe vielleicht nicht entdeckt. Die Geschichte besticht mit viel Humor, Spannung und wirklich tollen Charakteren. Tess stolpert von einem Abenteuer in das nächste, während ihr Liebesleben auch eine kleine Katastrophe zu sein scheint. Ich finde sie einfach absolut genial und freue mich noch auf viele weitere Abenteuer von ihr. Auch die Einbindung zu den Übernatürlichen Wesen Vampiren, Werwölfen usw. ist wirklich toll gelungen.
Jägerseele besticht mit wahnsinnig toll ausgearbeiteten Charakteren, die der Geschichte Leben einhauchen. Die Protagonistin Tess besitzt einen angenehmen sarkastischen Humor und ihr Leben scheint ein einziges Chaos zu sein. So stolpert sie von einem Abenteuer in das Nächste, wobei ich als Leser viel Spaß hatte. Die Geschichte ist absolut empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.