[Rezension] Stormheart: Die Rebellin - Cora Carmack

Stormheart: Die Rebellin - Cora Carmack

1. Die RebellinLeseprobe | 2. Die Kämpferin | 3. Die Königin
Oetinger Verlag | 464 Seiten | 19,99€ D Hardcover → Hier Kaufen! | Fantasy

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

Cora Carmack hat unterrichtet und am Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit ihrem Debütroman Losing It – Alles nicht so einfach, der in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurde, landete sie aus dem Stand einen weltweiten Bestseller.
"Dann holte sie tief Luft und verabschiedete sich.
Von Pavan. Und von Aurora.
Denn von jetzt an war sie nur noch Roar."
(Stormheart: Die Rebellin, S.168)

An das Cover musste ich mich erstmal gewöhnen. Doch je länger ich es mir ansehen, desto mehr gefällt es mir. Außerdem passt es perfekt zur Protagonistin.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist bildhaft, aber nicht überladen. Die Geschichte ist hauptsächlich aus der Ich - Perspektive der Protagonistin Aurora geschrieben, außerdem werden manche Kapitel aus der Ich -Perspektive der anderen Charaktere erzählt, sodass man auch Einblicke in andere Szenen erhält. Mir hat das sehr gut gefallen.

"Du bist fleischgewordener Blitz. Kälter als fallender Schnee. Unaufhaltsam wie der Wüstensand im Wind. Du bist ein Sturmling, Aurora Pavan. Glaube daran." 
(Stormheart: Die Rebellin, S.6)

Aurora war für mich eine wahnsinnig interessante Protagonistin, denn sie hatte mehrere Fassaden, die mich alle für sich einnehmen konnten. Einmal war sie Aurora eine nach außen arrogante Prinzessin, die keine Freunde hat. Dann haben wir Rora innerlich zerrissen, die perfekte Prinzessin und baldige Herrscherin von Pavan zu sein oder einfach nur sie selber zu sein. Jedoch trägt sein Geheimnis mit sich herum von dem keiner Wissen darf. Jedoch flieht die junge Prinzessin mit einer Gruppe von Sturmjägern und findet sich selbst. In der Gruppe wird sie zu Roar und beweist Mut, Abenteuerlust und entwickelt ein tolles Selbstbewusstsein. Ich finde ihre Entwicklung wirklich stark.
Außerdem hat es mir der Prinz von Lock Cassius angetan. Er ist hart, unnachgiebig, geheimnisvoll und stark. Wir erfahren leider immer nur kurze Einblicke von ihm, jedoch hat er mich sofort fasziniert und ich war ihm schon von der ersten Seite an verfallen. Der junge Sturmjäger Lock war dagegen nicht so meins. Er ist der absolute Goodguy. Auch wenn er oft hart dargestellt wird, ist er innerlich sehr weich. Halt einfach nicht mein Fall.

Der Klappentext und die Leseprobe haben mich so sehr gereizt, dass ich das Buch einfach lesen musste. Die Idee mit den Stürmen als eigenständiges Wesen, fand ich wirklich klasse. Auch die Sturmlinge und die Sturmjäger, die die Macht der Stürme zu fesseln vermögen. Die ersten Seiten haben mich auch wirklich mitgerissen und ich mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Jedoch kam nach der Hälft irgendwie so ein kleiner Bruch. Dem Buch fehlte es an Spannung, sodass ich mich echt aufraffen musste, das Buch weiterzulesen. Während die Aurora noch nach ihrer Fähigkeit suchte, ahnte ich doch schon lange worin ihre Fähigkeit liegt. Ab dem Punkt hatte ich so das Gefühl, das die Geschichte nicht mehr vorankommt. Am Ende jedoch konnte mich die Geschichte wieder abholen, sodass ich mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band freue.
Stormheart: Die Rebellin ist ein spannender Auftakt, bei dem mich vor allem die Protagonistin Aurora überzeugen konnte. Ihre Entwicklung ist wirklich toll dargestellt und ich freue mich schon auf ihren Kampf. Im Mittelteil hat die Geschichte einen kleinen Hänger, somit der hat der zweite Teil noch Steigerungspotential.
 
Vielen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!





 

Kommentare:

  1. Huhu Jenny,

    eine sehr schöne Rezension ♥ Sie spricht mir total aus der Seele und ich kann dir nur voll und ganz zustimmen :)
    Ich freue mich auf jeden Fall auch schon auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Charleen :)

      Vielen Dank♥ Jaa ich freue mich auch schon total auf die Fortsetzung.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  2. Liebe Jenny,

    ich liebe Stormheart ❤️ Es ist tatsächlich stellenweise etwas ruhig, aber das hat mich nicht gestört :)
    Mir gefällt dein Foto von Stormheart übrigens richtig gut!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,

      Vielen Dank, dass freut mich sehr♥

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  3. Schöne Rezension!
    Mit dem Cover habe ich auch so meine Probleme, aber jetzt werde ich das Buch doch einfach mal auf meine Wunschliste packen!

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanny :)

      Vielen Dank♥ Jaa das Cover ist wirklich gewöhnungsbedürftig :)

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  4. Hey Jenny,

    eine wirklich tolle Rezension, die mir aus der Seele spricht. Ich mochte das Buch auch unheimlich gerne und bin so gespannt wie es sich noch weiterentwickeln wird. Ich denke wir dürfen noch viel erwarten. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruby :)

      Vielen Dank ♥ Achjaa ich bin wirklich wahnsinnig gespannt in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen