[Rezension] Zeta: Eisige schimmernder Sommer - Lana Rotaru

Zeta: Eisig schimmernder Sommer - Lana Rotaru

Reihe: 1. Eisig schimmernder Sommer
Verlag: Selfpublishing
Preis: 4,99€ D Ebook | Hier Kaufen!
Erscheinunsdatum: 18.11.2016
Seitenanzahl: 576
#EntdeckeZetaInDir
#Amanda&Dante
#VerliebtInDante
Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher, dass es Mord war. Die in ihren Augen Hauptverdächtigen: Andrews beste Freunde Dante und Van.
Amanda begibt sich auf die Suche nach Beweisen und deckt dabei Geheimnisse auf, die sie an ihrem Bruder zweifeln lassen. War Andrew wirklich der, für den sie ihn immer hielt?
Sie beginnt alles vermeintlich Beständige in ihrem Leben in Frage zu stellen. Die Beziehung zu ihrem Bruder. Ihre Freunde. Ihr Bauchgefühl.
Selbst ihr Herz verrät sie und schlägt offenbar immer noch nur für den selbstverliebten, arroganten Frauenhelden Dante. 



Lana Rotaru lebt zur Zeit mit ihrem Ehemann in Aachen. Der Lesewahnsinn begann bei ihr bereits in früher Jugend, die sie Stunde um Stunde in einer öffentlichen Leihbibliothek verbrachte. Nun füllen Hunderte von Büchern und E-Books ihre Wohnzimmer- und E-Reader-Regale und ein Ende ist nicht in Sicht. Eine Lesepause legt sie nur ein, wenn sie gerade selbst an einem neuen Roman schreibt. 



Das Cover und der Titel gefallen mir sehr gut. Ich liebe es, wenn mit Kontrasten gespielt wird und das ist hier der Fall. Im Hintergrund der Inbegriff von Sommer mit und im Vordergrund der leichte Frost, der sich um das Cover legt. Was auch wirklich sehr gut zur Geschichte und den Figuren passt.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Der Sprachstil ist den Charakteren angepasst, was sie sehr lebendig wirken lässt. Vor allem gefallen mir die kleinen Kapitelüberschriften. Machen neugierig, aber verraten nicht zu viel. Die Geschichte wird aus der Ich – Perspektive von Amanda erzählt. Was ich völlig in Ordnung finde, man braucht nicht immer die ständig wechselnden Sichtweisen. 

Die Charaktere sind sehr interessant gestaltet, sowohl die beiden Hauptprotagonisten als auch die anderen Personen aus der Gruppe. Amanda ist jung, impulsiv und auch naiv. Sie hat den Tod ihres Bruders noch nicht verkraftet und steigert sich in ihre Theorie, dass ihr Bruder von seinen besten Freunden umgebracht wurde.  Erst als Dante im Nachbarhaus einzieht, geht sie auf Konfrontation und versucht den Tod ihres Bruders aufzuklären. Zu Beginn ist mir Amanda etwas kindlich, aber das löst die Autorin wunderbar mit einem tollen Entwicklungsschub von Amanda. Man kann sie im Buch förmlich reifen sehen, was mir sehr gut gefällt. Dante ist der wirklich heiße Badboy. Da wir ihn aus Amandas Sicht kennenlernen, wirkt er erst arrogant, überheblich und eiskalt. Ohjaa ihr lest richtig, also der perfekte Badboy. Jedoch je mehr wir in kennenlernen, umso tiefer tauchen wir in seinen Charakter ein, denn er ist auch treu, charmant und liebenswürdig. Er hat aber auch ein sehr ausgeprägter Beschützerinstinkt.

Die Story ist witzig, hat Charme und auch Spannung. Ich finde persönlich, dass es eine abwechslungsreiche Liebesgeschichte ist. Die Neckerei zwischen Dante und Amanda waren süß und witzig. Ich glaube ich habe ihre Streitereien genauso genossen, wie die beiden. Natürlich darf auch ein prickelnder Hauch Erotik, der sich durch die Geschichte zieht, nicht fehlen. Die mysteriösen Zetas und der Tod von Amandas Bruder gibt dem Buch die nötige Spannung, damit man das Buch kaum aus der Hand legen möchte.



Eine spannende Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, die mich sehr gut unterhalten hat. Ich kann auch das Buch nur empfehlen.

Vielen Dank an Lana Rotaru für die Bereitstellung des Vorabrezensionsexemplars! 


1 Kommentar:

  1. Hey Jenny,

    eine tolle Rezi ☺♥

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende ☺

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen