[Rezension] Secret Fire: Die Entflammten - C.J. Daugherty

Secret Fire: Die Entflammten - C.J. Daugthery

Reihe: 1. Die Entflammten | 2. Die Entfesselten
Verlag: Oetinger
Preis: 18,99€ D Hardcover
Erscheinungstermin: Juli 2016
Seitenanzahl: 447


Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
(Quelle: www.oetinger.de)


C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die "Teenie-Serie mit Potential" - so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps - wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: "Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!"


Das Cover ist ok. Ich finde es jetzt nicht besonders toll, aber auch nicht schlecht. 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Man kann sofort in der Geschichte versinken und möchte am liebsten gar nicht mehr auftauchen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Sacha und Taylor erzählt, sodass man über beide Schicksale mehr erfährt. Ich persönlich finde das sehr wichtig, da die beiden zum Teil eine große räumliche Trennung haben.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, gerade die beiden Gegensätze Taylor und Sacha. Es ist immer schwierig, wenn zwei so unterschiedliche Welten aufeinanderprallen, aber ich finde die Autorin hat das hier sehr toll gelöst. Taylor ist die Vernünftige von den beiden. Sie ist klug, zielstrebig und lebt mehr oder weniger für ihren Erfolg. Als sie beginnt magische Fähigkeiten zu entwickeln, will ihr analytischer Verstand es erst nicht so richtig wahrhaben. Sie freundet sich nach und nach mit ihren Kräften an und lernt schnell dazu. Als sich die Freundschaft zwischen ihr und Sacha mehr entwickelt, steigt auch ihre Überzeugung und ihr Wille Sacha zu retten. Sacha hingegen lässt sein Leben schleifen, da er eh nicht älter als 18 Jahre alt wird. Er gibt sich mit zwielichtigen Gestalten ab und versucht sich auf die ein oder andere Art umzubringen. Er ist hoffnungslos und möchte es auch seiner Familie so einfach machen, wie nur möglich und hält Abstand. Doch als er Taylor kennenlernt, ändert sich das schlagartig und er beginnt zu hoffen. Er stürzt sich in das Abendteuer um sich und die Welt zu retten. 

Die Story ist auf jeden Fall richtig interessant und der Auftakt dieser Reihe gibt so einiges her. An manchen Stellen könnte die Spannung hier und da noch etwas höher ausfallen, aber das hat die Autorin sich sicher für die anderen Bücher noch aufgespart. Klar ist so eine Weltuntergangsgeschichte nicht neu, aber in Kombination mit dem Fluch der auf Sacha’s Familie liegt, finde ich es richtig gut gemacht. Auch der Schauplatzwechsel zwischen England und Frankreich ist toll. Ich freue mich schon auf mehr von Sacha und Taylor.


Secret Fire: Die Entflammten ist ein guter Fantasyreihenauftakt, der eine spannende Geschichte verspricht. Ich kann es euch nur empfehlen. 

Vielen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! Wenn ihr euch das Buch kaufen wollt, dann schaut doch mal *Hier* vorbei.



Kommentare:

  1. Hey Jenny,

    sehr tolle Rezi :) Jetzt mag ich das Buch auch lesen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Jenny,

    deine Rezension gefällt mir!
    Das Buch steht ja auch schon auf meiner Wunschliste ♥

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen