[Rezension] Sternenregen - Nora Roberts

Sternenregen - Nora Roberts


Reihe: 1.Sternenregen | 2.Sternenfunken | 3.Sternenstaub
Verlag: Blanvalet
Preis: 9,99€ D Taschenbuch
Seitenanzahl:460
Erscheinungsdatum:18.07.2016


Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?
(Quelle: www.blanvalet.de)


Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.



Das Cover finde ich farblich einfach wunderschön. Die Farben sind stimmig und auch das Bild passt perfekt dazu. Am liebsten würde ich in das Cover reinhüpfen und mich auf der einsamen Insel verstecken. Außerdem passt es einfach wundervoll zum Inhalt.

Der Schreibstil ist für Nora Roberts typisch flüssig und leicht zu lesen. Die Sprache ist gewählt, aber nicht altertümlich, jedoch frei von irgendwelchem „Slang“. Die Perspektive ist eher ein allwissender Erzähler, der sich immer wieder in die Charaktere hineinversetzten kann. So erhält man von jedem aus der Gruppe einen tollen Einblick und hat nicht das Gefühl man würde etwas verpassen, sondern man würde durch eine Glaskugel das Geschehen beobachten.

Die Gruppe besteht aus 6 unterschiedlichen Charakteren, die alle individuell und schön ausgearbeitet sind. Es ist eine dynamische Gruppe, die erstmal zusammenwachsen muss, um als Einheit zu kämpfen und zu bestehen. Ich möchte mich in der Rezension jetzt nur mit Bran und Sasha befassen, da sie in diesem Teil mehr oder weniger die Hauptcharaktere sind und ich bin mir sicher, dass man sich in den anderen Bänden tiefer mit den anderen 4 beschäftigen kann. Sasha ist Künsterlin, aber auch eine Seherin. Zu Beginn versucht sie noch ihre Gabe zu unterdrücken, doch schnell steigert sie ihr Selbstbewusstsein und nimmt ihr Schicksal an. Sie ist sehr mutig, weiß es aber selber noch nicht. Sie ist der Kleber der die Truppe zusammenhält. Bran ist ein Zauberer und geht voll in seiner Gabe auf. Er ist sehr selbstbewusst und glaubt an sich und die Truppe. 

Die Story ist typisch für Nora Roberts – Trilogien aufgebaut. Es gibt 6 Protagonisten von denen jeweils 3 Frauen und 3 Männer sind. Es gibt eine böse Macht zu bekämpfen und jedes Pärchen erhält so zusagen sein eigenes Buch. Die Geschichte jedoch um die Sterne und die böse Göttin finde ich sehr gelungen, sodass es sich nicht wie ein Abklatsch von ihren anderen Geschichten anfühlt. Es hat einfach nur denselben Aufbau. In diesem Band sucht die Gruppe nachdem ersten Stern und lernt sich erstmal kennen. Es ist schön zusehen, wie aus 6 unterschiedlichen Personen eine Gruppe zusammenwächst. Die Spannung wird immer wieder aufgebaut und auch eine Liebesgeschichte vermissen wir nicht. Auch die Beschreibung der Umgebung ist sehr detailreich und ich hatte das Gefühl mit auf Korfu zu sein, obwohl ich noch nie da war.



Alles in allem ein toller Start der neuen Fantasy – Trilogie von Nora Roberts mit einer schönen Story voller Liebe, Spannung und Magie.

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar! Wenn ihr das Buch kaufen oder noch mehr darüber erfahren wollt, dann schaut doch mal *Hier* vorbei.


1 Kommentar:

  1. Hallöchen Jenny,

    eine sehr schöne Rezension ♥
    Ich muss ja zugeben, dass ich selbst noch nichts von Nora Roberts gelesen habe... Aber ich habe mir das fest vorgenommen :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen