[Rezension] Royal Love - Geneva Lee

Royal Love - Geneva Lee





Reihe: 1. Passion | 2. Desire | 3. Love
4. Dream | 5. Kiss | 6. Forever
Verlag: Blanvalet
Preis: 12,99 € D Paperback
Seitenanzahl: 380
Erscheinungsdatum: 16.05.2016



Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?
(Quelle: www.blanvalet.de)



Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City.




Das Cover ist wie bei den Vorbänden schlicht gehalten und reiht sich bei seinen Vorgängern ein. Mir persönlich gefällt es sehr gut, denn es ist alles drauf, was darauf gehört.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig geschrieben. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, somit sind auch Ausdrücke in dem Buch, die manche vielleicht nicht angemessen finden. Ich denke jedoch, dass sie zu den Charakteren passen. Das Buch ist hauptsächlich aus Claras Perspektive geschrieben. Es gibt einige Kapitel aus Alexanders Sicht, die jeweils dadurch gekennzeichnet sind, dass die Kapitelzahlen ins römische Wechsel, was zu X ja sehr gut passt
.
Die Charaktere entwickeln sich auch in diesem Buch weiter. Ganz besonders hat mich auch der König überrascht. Denn auch er macht eine Charakterentwicklung durch. Clara ist mittlerweile sehr taff und lässt sich nicht von jeder Kleinigkeit aus dem Gleichgewicht bringen. Sie glaubt an die Liebe zwischen Alexander und sich und spricht Probleme an, damit nicht aus jeder Sache ein Drama wird. Alexander ist nicht mehr ganz so der geheimnisvolle. Er muss aber immer noch lernen, dass er nicht mehr alleine dasteht, sondern jemanden hat, der mit ihm durch dick und dünn geht. 

Gut die Story lässt einem in diesem Band so ein bisschen im Stich. Gefühlt in jedem Kapitel haben die beiden Sex. Das hat mich dann zwischendurch etwas genervt, da die Handlung durch den ständigen Sex etwas unterbrochen wurde. Die Geschichte lebt halt eher von ihren Charakten, als von großer und komplizierter Handlung. Zwischenzeitlich gibt es mal ein paar spannende Szenen, die manchmal auch etwas übertrieben sind. Wieviel Pech kann schon eine einzelne Person haben? Dafür kann freut man sich doch endlich, wie Alexander und Clara miteinander zurechtkommen und hofft auf ein glückliches Ende. 



Ein durchaus spannender Abschluss zwischen Clara und Alexander. Das Buch hat so seine Höhen und Tiefen, wer jedoch nicht so auf sehr erotische Bücher steht für den ist auch dieser Band nix.



Kommentare:

  1. Hallo Jenny,

    von der Reihe war ich selber auch sehr positiv überrascht. :) Der Prinz war mal nicht so typisch Bad-Boy sondern richtig süß. Und auch sie hatte mal Grips: :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Jaa ich finde in diesem Buch auch die Charaktere das besondere, da sie nicht ganz so klischeehaft sind ;)

      Liebe Grüße
      Jenny ♥

      Löschen
  2. Hallöchen Jenny,

    eine schöne Rezension ♥
    Ich habe den ersten Band leider immer noch nur auf meinem Wunschzettel stehen. Ich möchte sie aber unbedingt noch lesen.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen