[Rezension] Flammentänzer - Donna Grant

Flammentänzer - Donna Grant





Reihe: 1.Dunkle Flammen | 2. Flammentänzer
Verlag: Heyne
Preis: 9,99 € D Taschenbuch
Seitenanzahl: 430


Kneipenbesitzerin Sammi Miller führt ein ruhiges, fast schon langweiliges Leben – bis zu dem Tag, an dem sie in ihrem Pub überfallen und angeschossen wird. Schwer verletzt flüchtet Sammi zu ihrer Halbschwester Jane in die schottischen Highlands. Dort liegt, in den Hügeln versteckt, der Unterschlupf der legendären Drachenkönige, und dort glaubt sich Sammi endlich vor ihren Feinden in Sicherheit. Wovor sie allerdings nicht sicher ist, ist die Liebe, die ihr in Gestalt des düster-sinnlichen Drachenkriegers Tristan begegnet ...
(Quelle: www.heyne.de)


Donna Grant wurde in Texas geboren und ist dort auch aufgewachsen. Ihre Leidenschaft fürs Reisen führte sie jedoch auch nach Mexico, Jamaika und Schottland. Ihre zweite große Leidenschaft ist das Schreiben übernatürlicher Liebesgeschichten, mit denen sie regelmäßig eine Platzierung auf den amerikanischen Bestsellerlisten schafft. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Texas.




Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und passt perfekt in das erotische Fantasy Genre. Auch die Farben sind aufeinander abgestimmt und fügt sich in die Reihe ein. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm lesen. Die Worte sind gut gewählt und angemessen. Ist enthält keinen unpassenden Slang.  Das Buch ist aus mehreren Perspektiven geschrieben, hauptsächlich aus der der beiden Protagonisten Tristan und Sammi, manchmal erhalten wir aber auch kleine Einblicke von den „Bösen“. 

Es sind schon einige Charaktere in dem Buch vertreten, sodass man manchmal vielleicht etwas überfordert ist, dennoch lässt sich das Buch sehr gut lesen und nach einiger Überlegung kann man die Charaktere wieder zuordnen. Es ist natürlich auch toll Charakteren aus dem ersten Band wiederzutreffen. Die Hauptcharaktere Tristan und Sammi gefallen mir sehr gut. Sammi ist taff und versucht ihre Probleme alleine zu lösen, jedoch gelingt, dass leider nicht so gut, sodass sie Zuflucht bei ihrer Schwester findet. Sie sorgt sich um die, die sie liebt. Tristan ist noch nicht ganz mit sich im Reinen. Hin und hergerissen zwischen seinem neuen und seinem alten Leben, versucht er herauszufinden, wer er ist.  Er ist loyal und treu. Es sind also solide Charaktere.

Alles in allem gefällt mir die Story gut. Ich kann nicht sagen, dass es was berauschend Anderes ist, jedoch gefällt mir die Idee mit den Drachen einfach sehr gut und die Fehde zwischen den Drachen und Dunklen Feen ist sehr gut geschrieben. Die Liebesgeschichte ging mir etwas schnell, dafür konnte mich der Spannungsaufbau überzeugen.


Es ist eine tolle Fantasyreihe, die man so mal für zwischendurch sehr gut lesen kann. Sie ist jetzt nicht übertrieben spannend und ich konnte das Buch auch mal zur Seite legen. Schlecht war sie jetzt auch nicht, sondern einfach solide.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Wenn ihr das Buch kaufen wollt oder einfach noch mehr über das Buch erfahren wollt, dann schaut doch mal *Hier* vorbei.

Kommentare:

  1. Hey!
    Echt tolle Rezi hast du da geschrieben. :D
    LG Becci <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny,

    schade, dass dich das Buch nicht so ganz überzeugen konnte. Mir sagt die Reihe überhaupt nichts, aber ich werde sie mir wohl auch nicht weiter anschauen...

    Liebe Grüße und hab einen schönen Abend ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    sehr schöne Rezension! Schade, dass das Buch nicht soo überzeugend war. Wäre wohl nicht ganz mein Ding. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen