[Rezension] Zurück ins Leben geliebt - Colleen Hoover

Zurück ins Leben geliebt - Colleen Hoover



Reihe: Einzelband
Verlag: DTV
Preis: 12,95 € D Klappenbroschur
Seitenanzahl: 356

Was erwartet euch?

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …
 (Quelle: www.dtv.de)

Über die Autorin

Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.




Meine Meinung

Das Cover ist nun wirklich nicht ganz meins… Ich bin halt nicht unbedingt der Fan von Füßen. Während ich mich aber mit dem Titel total anfreunden konnte, da die dazugehörige Stelle im Buch einfach der Hammer ist.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen, wie man es eigentlich von ihr kennt. Die Ausdrucksweise der Charaktere ist ihrem Alter angepasst und weder Überkorrekt als auch zu Gossenmäßig. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, einmal der von Tate und einmal der von Miles. Während der Erzählstrang von Tate in der Gegenwart spielt, ist der von Miles meist in der Vergangenheit vor 6 Jahren und in einer Art Gedicht geschrieben.

Hauptsächlich geht die Geschichte um zwei Charaktere nämlich Miles und Tate. Aber auch der Bruder von Tate ist einfach klasse und ich hoffe wir bekommen noch eine kleine Zusatzgeschichte oder so über ihn, da ich ihn einfach lieben gelernt habe. Auch der Fahrstuhlkapitän Cap ist mir total ans Herz gewachsen. Er ist irgendwie die gute Fee. Tate ist selbstbewusst und weiß, was sie möchte, jedoch ist sie absolut kein Morgenmensch. Die Verwandlung die sie durch diese Affäre mit Miles durchmacht ist seitweise echt erschreckend. Von dem fröhlichen Mädchen in ein nervliches Wrack. Colleen Hoover bringt es fertig, dass man Miles lieben aber auch gleichzeitig hassen könnte. Während des Lesens lernt man zwei verschiedene Miles kennen, die unterschiedlicher nicht sein können. Man fragt sich immer wieder, was ist bloß mit ihm passiert und ich habe schon die ganze Zeit überlegt, welcher Miles mir am besten gefällt und ich glaube, dass es letztendlich eine Kombination aus beidem ist.

Die Story hat natürlich was Vorhersehbares an sich, aber die Umsetzung und auch die tiefergehende Geschichte konnten mich voll und ganz mitreißen. Das Buch konnte mich auch emotional abholen. Ich liebe es einfach wie Colleen Hoover es schafft einem das Herz mit Worten zu brechen und es danach neu wieder zusammensetzt.

Fazit

 Es ist wieder mal ein absolut emotionales und gelungenes Buch von Colleen Hoover, lasst euch bloß vom Titel oder Cover nicht abschrecken, denn ihr verpasst sonst eine wunderschöne Geschichte.

Vielen Dank an den DTV Verlag für das Vorabrezensionsexemplar. Wenn ihr noch mehr über das Buch erfahren wollt oder es euch gleich bestellen, dann klickt *Hier*

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Echt schöne Rezi. <3 Das Buch muss ich auch unbedingt bald mal lesen. :D
    LG Becci

    AntwortenLöschen