[Rezension] Black Blade: Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep

Black Blade: Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep



Reihe: Band 1 der Black Blade Trilogie
Verlag: IVI - Lesen was ich will
Preis: 14,99€ D als Klappenbroschur

Was erwartet euch?

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.



Meine Meinung

Ich liebe das Cover. Aber ich liebe einfach alle Cover vom IVI – Verlag. Die sind immer perfekt aufeinander angestimmt und meist etwas geheimnisvoll mit wundervollen Augen auf dem Cover.

Die Geschichte ist aus der Perspektive von Lila geschrieben, sodass man zwar eine einseitige Geschichte erhält, jedoch macht das vieles noch geheimnisvoller. Außerdem ist Lila so ein humorvoller und toller Charakter, dass sie man gar keine andere Sichtweise haben möchte.

Ich kann gar nicht verstehen, warum ich so lange an der Geschichte vorbeigelaufen bin, denn sie ist einfach mega gut, voller Spannung, Hoffnung, Vertrauen und auch Freundschaft. Die Geschichte besitzt einfach alles, was ein gutes Buch haben muss. Vor allem auch tolle Charaktere. Lila, Felix und Devon sind mir beide sofort ans Herz gewachsen, aber am meisten liebe ich den kleinen Pixie namens Oscar. In der Geschichte steckt viel Magie und Fantasy gepaart mit fiesen Mafiaintrigen, was die Geschichte so spannend und vor allem anders macht. Zuerst erhält meinen einen kleinen Überblick über Cloudburst Falls mit allen seinen Monstern und Familien, aber alles durch Lilas Blick, sodass es keinen Moment langweilig wurde. Danach nimmt die Geschichte sofort an Spannung auf, sodass man von einem Abendteuer ins nächste hüpft. Familie, Freundschaft und Liebe bekommt durch die Charaktere eine eigene Note, weshalb es ein wundervoll stimmiges Buch ist.

Jennifer Estep kristallisiert sich mit ihrer fantasievollen Geschichte und ihren individuellen, humorvollen Charakteren zu einer meiner Lieblingstautoren, sodass ich ihre anderen Reihen schnell in Angriff nehme.

Fazit


Black Blade ist eine gigantische Fantasy – Reihe, die mich absolut überzeugt hat in allen Punkten. Ich bin froh sie für mich entdeckt zu haben und kann sie euch nur ans Herz legen. Sie ist einfach toll.

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Schöne Rezi hast du geschrieben! <3 Das Buch werd ich mir demnächst besorgen. :)
    LG Becci

    AntwortenLöschen