[Rezension] Black Blade: Das dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep

Black Blade: Das dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep


Reihe: Band 2 der Black Blade Trilogie
Verlag: IVI - Verlag
Preis: 14,99€  D Klappenbroschur

Was erwartet euch?

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …

 


Meine Meinung

Auch das Cover vom zweiten Band gefällt mir sehr gut und es passt perfekt zu dem ersten Band. Die Farben sehen nebeneinander auch sehr gut aus.

Der Schreibstil ist dem ersten gleichgeblieben und auch weiterhin wird das Buch aus der Perspektive von Lila erzählt. Ich bin förmlich durch das Buch geflogen.

Ich hätte nicht gedacht, dass Band 1 noch zu übertreffen ist, jedoch hat mich dieser Band gänzlich neu überrascht. Die Geschichte nimmt ein neues spannendes Element auf nämlich das Turnier der Klingen. Hierbei treten die besten Kämpfer der Familien gegeneinander an und müssen sich behaupten. Auch Lila und Devon stellen sich der Herausforderung und überraschen uns beide. Jedoch ist nicht nur das Turnier im Vordergrund, denn es tötet auch jemand die Monster im Umkreis, außerdem plant Victor Draconi heimlich etwas und Lila hat sich zur Aufgabe gemacht, herauszufinden was er wohl plant. Wie ihr seht, kommt die Spannung also nicht zu kurz. Wir lernen auch neue sehr interessante Charaktere kennen und am Ende der Geschichte erfahren wir noch ein Geheimnis, dass ich so nicht erwartet hab. Auch der Anteil an Liebe und Freundschaft kommt nicht zur kurz. Außerdem habe ich ein neues Lieblingswort nämlich „rumgeschoben“ anstelle von „rumgemacht“. Ich meine sagt man das tatsächlich? Auf jeden Fall finde ich es sehr lustig und mein Wort des Jahres ;-)

Fazit

Dieser Band konnte mich sogar noch mehr überzeugen als Band 1, sodass ich es euch nur empfehlen kann. Ich liebe die Geschichte um Devon und Lila. 

Kommentare:

  1. Hey!
    Danke für die tolle Rezi. <3 Sie hat mich überzeugt und werd die Reihe doch noch zu lesen. :D
    LG Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt du würdest sonst was verpassen <3

      Löschen
    2. Unbedingt du würdest sonst was verpassen <3

      Löschen