[Rezension] Schattenrot - Sandra Florean

Schattenrot - Sandra Florean



Was erwartet euch?

Zwei Frauen. Zwei Welten. Eine Freundschaft.
Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen Vampiren und genetisch mutierten Menschen, die eigens geschaffen wurden, um die Vampire zu vernichten.
Als die unbändige Vampirin Kat der Seherin Seraphina begegnet, ahnt sie anfangs nicht, dass diese eine Mutantin ist. Obwohl sie aus verfeindeten Welten kommen, freunden sich die ungleichen Frauen an. Schon bald kommt Kat dadurch nicht nur einer jahrelangen Lüge auf die Spur, sondern muss sich ihren Gefühlen für ihren verhassten Schöpfer Victor stellen ...



Meine Meinung

Das Cover ist wunderschön geheimnisvoll und auch etwas düster. Meiner Meinung nach passt es perfekt zum Inhalt und der Geschichte.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Autorin nimmt auch kein Blatt vor den Mund. Es ist aber alles noch im Rahmen und meiner Meinung nach passt es halt auch perfekt zu den Charakteren. Die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben, einmal aus Kat’s Sicht und einmal aus Seraphina’s Sicht. Die beiden unterscheiden sich nicht nur dadurch, dass sie Vampire oder Mutant sind, sondern die Frauen sind auch in ihrem Charakter so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Das macht das Buch unglaublich gut und die Geschichte abwechslungsreich.

Die Geschichte ist sehr spannend und durch die Erzählweise und auch durch die Charaktere wird die Geschichte zu etwas ganz Neuem. Sie ist spannend, erotisch und eckt sicher an allen Enden und Kanten an. Wen man eine klassische Liebesgeschichte sucht, dann sucht man in diesem Roman lange, denn auch hier ist nichts wirklich klassisch.  Die Heldinnen sind keine atemberaubenden Schönheiten, die immer alles richtigmachen, also kein typischer Stereotyp. Sondern sie haben Fehler, begehen Fehler und sind sicherlich nicht jedermanns Vorbild. Ich will euch hier gar nicht zu viel erzählen, denn ich glaube damit würde ich euch zu viel verraten und dann mach es doch kein Spaß mehr.

Trotz der sehr interessanten Charaktere, kommt die Geschichte nicht zu kurz und hat einen angenehmen Fantasyanteil. Mit Werwölfen, Vampire und Mutanten als Charaktere ist die Geschichte auch nicht zu überladen.

Ich denke, dass Sandra Florean mit ihrer Geschichte auf unterschiedliche Meinungen treffen wird, aber hey jedes gute Buch braucht einen Raum zum Diskutieren.

Fazit

Ich persönlich kann euch das Buch nur empfehlen! Für mich ein echtes Lesehighlight.

Kommentare:

  1. Hey!
    Echt schöne Rezi. <3 Das Buch hört sich echt spannend an und ich muss es unbedingt bald kaufen. :D
    LG Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank <3
      Jaa das Buch ist auch echt interessant :-)

      LG
      Jenny

      Löschen
  2. Liebe Jenny,
    vielen Dank für diese fantastische Rezension! Andere wären vielleicht bekümmert, wenn sich ihre Heldinnen nicht als Vorbild eignen - ich nicht. Meine Helden sollen anecken und ich freu mich, dass es mir wirklich gelungen ist, sie nicht stereotyp zu gestalten.

    Ganz herzlichen Dank fürs Lesen und Rezensieren!!
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen