[Rezension] Die Drachenkämpferin:Nihals Vermächtnis - Licia Troisi

Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis - Licia Troisi

Band 4 der Reihe Drachenkämpferin

Was erwartet euch?

Die Drachenkämpferin ist zurück!

Die Halbelfe Nihal, die die Aufgetauchte Welt einst vom Tyrannen befreite, ist längst ins Reich der Legenden und Sagen übergegangen. Hinter vorgehaltener Hand erzählen die Eltern ihren Kindern die Geschichten der tapferen Kriegerin, die das Schicksal ihres Landes einst in ihren zarten Händen hielt. An eine leibhaftige Begegnung mit Nihal glaubt jedoch keiner mehr. Bis in einer stürmischen Winternacht ein geheimnisvoller Reisender auftaucht, der unglaubliche Geheimnisse aus Nihals Leben kennt – zum Beispiel, wie Nihals Eltern den Tod fanden. Oder wo Nihal sich nach dem Sieg gegen den Tyrannen versteckt hielt . . . Doch wer ist der Fremde – und wo ist Nihal?

Über die Autorin

Licia Troisi, 1980 in Rom/Ostia geboren, ist eine der bekanntesten Fantasyautorinnen weltweit. Ihr Zyklus um die DRACHENKÄMPFERIN wurde ein internationaler Bestseller. Seitdem kann die Autorin mit dem Schreiben nicht mehr aufhören. Ihrer ersten großen Saga folgten DIE SCHATTENKÄMPFERIN und DIE FEUERKÄMPFERIN sowie DRACHENSCHWESTER und NASHIRA. Licia Troisi ist verheiratet, hat eine Tochter und promoviert derzeit in Astrophysik.



Meine Meinung

Ich war super gespannt, wie der vierte Band ist, weil ich ja schon die ersten drei Teile verschlungen und geliebt habe.

Das Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zu den anderen Teilen. Es zeigt Nihal und ihren Drachen.

Die Geschichte ist dieses Mal anders aufgebaut, als die vorherigen Teile. Die Geschichte von Nihal wird durch einen Lautensänger vorgetragen und am Anfang jedes Abschnittes gibt es eine kleine Strophe, die die Ereignisse einleiten. Was ich persönlich echt mega gut fand. So konnte man einzelne Lebensabschnitte von Nihal erzählt bekommen und die Reaktion der Leute daraus erfahren.
Ich war echt überrascht wieviel Information Licia Troisi in das kleine Buch packen konnte. Es wirkt aber nicht überfüllt und ich habe es genossen wieder in Nihals Welt eintauchen zu können und so viele tolle Hintergrundinformationen zu erhalten. Zum einen erfahren wir, wie Nihals Eltern gestorben ist und wie Nihal damals zu Sonea kam. Auch erfahren wir über Nihals Leben nach dem Sturz des Tyrannen. Und da gab es so einige Dinge, die mich echt geschockt haben. Es war super spannend und ich konnte nur so durch die Seiten fliegen. Licia Troisi ist auch in ihren Personen absolut authentisch geblieben und hat nicht versucht Nihal und Sennar ein Leben aufzuzwingen, welches nicht zu den beiden passt. Bis zum Ende hin wurde ich immer wieder überrascht und es viel neues spannendes dazugekommen.

Das einzige was ich so ein bisschen bemängeln muss, ist das nicht nur auf die Drachenkämpferin – Bücher aufgebaut wurde, sondern auch auf ihre anderen Reihen. Und ich muss gestehen, dass ich die leider noch nicht gelesen hab und mich dann manche Aussagen etwas verwirrt haben, da wäre vielleicht eine kleine Erklärung fällig gewesen. Auch muss ich sagen, dass mir Sennar etwas gefehlt hat. Klar kommt er in dem Buch vor, aber entwickelt sich hier eher zum Nebencharakter und er war mein Lieblingscharakter. So neugierig, aufgeweckt und Nihals Halt in der Welt.

Fazit

Für alle Drachenkampferinleser ihr solltet das Buch unbedingt lesen, denn es hat viele wertvolle Informationen über Nihal. Es kommt leider nicht ganz an die anderen Bücher ran, jedoch ist es echt gut. Und alle die noch kein Buch über Nihal gelesen hab, den lege ich die Trilogie und den Zusatzband ans Herz. Ich liebe diese Reihe.

 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Wenn er mehr Infos über das Buch oder die Reihe haben möchtet oder es euch sogar bestellen wollt, schaut doch *Hier* vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen