[Rezension] Snow Angel - Izabelle Jardin

Snow Angel - Izabelle Jardin

 

Was erwartet euch?

Nina will in den Bergen nur mal wieder den Kopf frei kriegen und sich Luft vor dem Abiturstress holen. Sie dreht eine Runde auf einer einsamen Waldliope und stürzt einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder aufwacht schaut sie in die Augen von Simon, der sie gerettet hat. Zusammen eingeschneit nähern sich die beiden immer mehr an. Doch was verbirgt Simon vor Nina?


Meine Meinung

Ich finde das Cover wunderschön in blau gehalten und auch die Frau, die auf dem Cover abgebildet ist, passt zum Titel Snow Angel. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig. Die Geschichte ist aus der Perspektive von Simon und Nina geschrieben, was sehr informativ war, aber an manchen Punkten auch etwas verwirrend, da ich schnell mal den Überblick verloren hab bei wem ich gerade bin.

Nina ist ein liebes Mädchen und sehr gefühlsbetont. Wenn sie sich verliebt dann steht sie auch dazu. Sie ist noch etwas sehr naiv, weiß aber was sie will. Sie wirkt von außen manchmal schwächer als sie innerlich eigentlich wirklich ist.

Simon ist der älter der beiden und man merkt auch das er viel reifer und bodenständiger ist, obwohl er sich auch etwas in die Beziehung mit Nina mitreißen lässt. Er ist total tierlieb und Ben hab ich auch gleich ins Herz geschlossen.

Es ist eine tolle Liebesgeschichte, die mir an manchen Stellen etwas zu schnell und kitschig wurde, aber vielleicht ist es auch so bei Seelenpartnern. Auch der fahrlässige Umgang mit der Pille war mir etwas suspekt, aber ansonsten eine schöne romantische Liebesgeschichte für den kalten Kaminabend.

Fazit

Für absolute Liebesgeschichten - Fanatiker genau das Richtige :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen