[Rezension] Der Schlüssel von Arvranna - Katja Schnee

Der Schlüssel von Arvranna - Katja Schnee




Was erwartet euch?

 Um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen, muss Holly nach Arvranna reisen. Dort angekommen wird sie jedoch gefangen genommen und an einen Menschenhändler verkauft. Nach Tagen der Qual kann der gut aussehende und verschlossene Krieger Ben sie retten. Holly spürt sofort eine tiefe Verbindung zu ihm, doch Ben entzieht sich ihr immer wieder. Denn Ben hütet ein furchtbares Geheimnis, das ihm verwehrt, jemals glücklich zu sein …


Meine Meinung


Erstmal muss ich sagen, dass ich das Cover wunderschön finde, die Farben und dann die Landschaft. Mir hat es auf Anhieb gefallen.

Die Geschichte ist wunderschön und auch das Land Arvranna. Arvranna ist durchzogen vom Krieg gegen die Nargs. Nur die Unsterbliche Armee des Königs kann die Nargs besiegen und vertreiben, jedoch gibt es Verräter, die die Nargs unterstützen. Vor dieser Kulisse spielt sich eine wunderschönes Liebesgeschichte zwischen Hayden und Holly ab. Zwei Mensche aus zwei verschiedenen Welten, die beide das Vertrauen in den Menschen verloren haben.

Hayden ist einer der unsterblichen Soldaten und bezeichnet sich selber als "gefühlskaltes Monster" . Er lebt nurnoch um zu kämpfen. Viele würden ihn als unsympathisch einstufen, jedoch finde ich den Charakter zu vielschichtig und interessant. Er hat eine tolle Tiefe. Als Kind ist er schwer misshandelt worden und kann nicht mehr von anderen berrührt werden. Nur Holly scheint seine Chance für die  Liebe zu sein.

Holly kommt aus der "normalen" Welt und versucht in Arvranna ihren Opa zu finden. Sie wurden von ihrem Exmann vergewaltigt und von Sklavenhändlern in Arvranna missbraucht. Als Hayden sie findet, scheint sie um den Tod zu ringen, doch er kann sie retten. Sie fühlen sich zu einander hingezogen. Kann Holly Haydens Ängste vertreiben?

Auch die Nebencharakter sind toll dargestellt, jeder fasziniert mich mit seiner eigenen Facette an Gefühlen und Charaktereigenschaften.

Das einzige was ich zu bemängeln hab, ist das das Ende etwas zu schnell war und ich hätte gerne noch mehr von Arvranna entdeckt. Vielleicht eine detailreichere Beschreibung der Umgebung.

Fazit


Mich hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist nicht nur was für Fantasyfans, sondern auch für die, die gerne eine schönes Liebesgeschichte lesen.

Kommentare:

  1. Hi!
    Echt schöne Rezi hast du da geschrieben! :-) Das Buch hört sich echt interessant an, werd ich mir bald mal kaufen! :D
    LG Becci <3

    AntwortenLöschen
  2. Als kleiner Tipp es soll noch ein Buch geben mit mehr Szenen und Verbesserungen :-)

    AntwortenLöschen