[Autoreninterview] mit Talira Tal

Autoreninterview mit Talira Tal



Hallo ihr Lieben. Ich hatte die ehre die Autorin Talira Tal von "Gilde der Rose" zu interviewen und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe euch gefällt das Interview und solltet ihr selber Fragen haben, dürft ihr die gerne in den Kommentaren stellen. Und ich stelle noch schnell einen Kaffee für uns alle in die Runde :-)

Ich: Hallo liebe Tali <3 Ich freue mich, dass du heute meinen Blog besuchst und dich meinen Fragen stellst.

Tali: Liebe Jenny, ich danke dir für die Möglichkeit dieses Interviews, und dass ich mein gerade erscheinendes Buch „Die Gilde der Rose“ und mich den Leserinnen vorstellen kann. 

Ich: Gab es ein ausschlaggebendes Ereignis, weshalb du zum Schreiben gekommen bist?

Tali: Mich plagten eigentlich schon immer Geschichten in meinem Kopf, die unbedingt zu Papier gebracht werden wollten. Was wirklich der Auslöser war, weiß ich gar nicht mehr. Ich kann mich nur daran erinnern, dass ich nach dem Film „Die Herren Dracula“, eine Neuauflage des Klassikers Dracula schrieb. Damals war ich gerade 15 Jahre geworden. 

Ich: Deine Bücher sind ja weit gefächert von Märchen, Kurzgeschichten, bis hin zu einem Erotikthriller. Wie kommt das, dass du dich in so vielen Genren wohlfühlst? 

 Tali: Das hast du sehr gut beobachtet. Ich experimentiere sehr gerne und probiere neue Möglichkeiten aus. Einige der Geschichten und Romane sind durch Schreibwettbewerbe entstanden. Ich versuche mich an allem was mir Spaß macht.

Ich: Was machen du, wenn du mal eine Schreibblockade hast?


Tali:  Ich hatte bisher zum Glück noch nie eine Schreibblockade –Toi- Toi- Toi-

Ich: Wie sieht denn so ein typischer Arbeitstag bei dir aus?


Tali: Da ich neben meiner Familie auch noch halbtags in einem Büro arbeite, bleibt mir leider nicht allzu viel Zeit zum Schreiben. Meistens schreibe ich im Urlaub. In der Regel versuche ich trotzdem jeden Tag ein bisschen Zeit zu finden.

Ich: Ich hab gelesen, du spielst Theater. Welches Stück hat dir bisher besonders gefallen?


Tali: Das Theaterspielen ist nach dem Schreiben einer meiner größten Leidenschaften. Ich durfte bisher in verschiedene Rollen schlüpfen und alle haben mir großen Spaß gemacht. Ob Obfrau bei den 12 Geschworenen, dummes Blondinchen oder eiskalte Mörderin. Alle Rollen haben das gewisse Etwas. Zurzeit spiele ich in zwei verschiedenen Stücken eine Heilerin im Mittelalter. Soll wohl mein Schicksal sein. Sobald ich aktuelle Aufführungstermine habe, werde ich sie auf meinem Blog bekannt geben.

Ich: Woher nimmst du deine Inspiration? Gerade bei dem Buch "Gilde der Rose"?


Tali: „Die Gilde der Rose“ ist auch durch einen Schreibwettbewerb bei neobooks entstanden. Das Motto lautete: Magisches Essen. Mir wollte so gar nichts dazu einfallen. Es war vor drei Jahren. Ich stand unter der Dusche und machte mich fertig für die Abfahrt zur Leipziger Buchmesse, da sah ich die blutverschmierten, dreckigen Gefängniswände plötzlich vor meinem geistigen Auge. Ich konnte fühlen was Freyja fühlte, und auf einmal war die Geschichte da und sprudelte so aus mir heraus.

Ich: Wie sehen deine weiteren Projekte aus?


Tali:  „Die Gilde der Rose“ ist gerade erst abgeschlossen und ich freue mich, sie endlich den Lesern präsentieren zu dürfen. Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht, was ich als nächstes machen werde. Ich habe in dem Buch die Leserinnen aufgerufen, mir Feedback zu geben, ob eine Fortsetzung gewünscht ist. Ideen für eine Fortsetzung habe ich eine ganze Menge. Aber ich liebäugle auch mit dem Gedanken, eine Vampirgeschichte, die auch im Ruhrgebiet spielt, zu überarbeiten und herauszubringen. Sie liegt jetzt schon viele Jahre in der Schublade.



Ich:  Liest du gerade ein Buch und wenn ja welches?


Tali: Leider habe ich zum Lesen nicht so viel Zeit. Das vermisse ich ganz oft. Zurzeit lese ich House of Night, Teil 2.

Ich: Welches war dein erstes Buch, das du gelesen haben?


Tali: Ich glaube das war Strubbelpeter und Strubbelliese. Keine schönen Bücher. Aber ich meine, es waren die ersten, die ich selbst las.

Ich: Wie sieht denn dein Bücherschrank aus?


Tali: . In meinem Bücherschrank tummeln sich sehr viele Psycho-Thriller, einige Fantasyromane wie Evermore, Harry Potter usw. und dann noch einige Bücher, die ich für meine Recherchen benötige. 


Ich: Vielen Dank Tali für die tollen Antworten. Es war ein toller Einblick ein dein Autoren - und Privatleben. 

Und da es ja mein erstes Interview war dachte ich, ich bringe mal ein neues Thema ein. Mein entweder/oder Fragen. Das hab ich bei den Hamburg Freezers entdeckt und fande die Ruprik total lustig. :-)



P.S. : Im Laufe des Tages bekommt ihr noch die Rezension zu " Gilde der Rose " hier auf meinem Blog. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen